Skip to main content

Hundeleckerli

Leckerlies für Hunde – Der gesunde Snack

Der Hund nascht neben seinem Hundefutter auch gern verschiedene Leckereien, die möglichst keine oder nur wenige Inhaltsstoffe wie Getreide, Zuckerzusatz, chemische Zusätze, künstliche Aromen oder Konservierungsstoffe enthalten sollten. Das Hundeleckerli erfüllt zudem ganz verschiedene Aufgaben und dient beispielsweise der Zahnpflege des Hundes, befriedigt den natürlichen Kautrieb des Vierbeiners oder wird beim Training als positive Bestärkung eingesetzt. Dank unseres umfangreichen Hundeleckerli Vergleiches haben Hundebesitzer die Möglichkeit, den richtigen Snack für den vierbeinigen Freund auszuwählen und sich umfassend zu informieren.

Hier geht es zu den einzelnen Typen

Dörrfleisch Hundekekse Kausnacks Hundeknochen Tierohren Geweih Ochsenziemer Rinderhaut



Leckerlies für Hunde – Vielseitige Auswahl bei ilovemypets.de

Bei Leckerlies für Hunde unterscheidet man die zahlreichen unterschiedlichen Produkte auch durch die Kaudauer. Ein konventionelles Kau-Leckerli, wie u.a. Kauknochen können über mehrere Tage hinweg halten. Andere Leckerlies für Hunde, wie z.B. Rinderhaut hält im Gegensatz dazu nur wenige Minuten stand. Hundesnacks, die zum Trainieren eingesetzt werden halten nur wenige Augenblicke. Da Liebe nicht nur beim Menschen durch den Magen geht, machen auch die vierbeinigen Freunde nahezu alles für einen leckeren Snack zwischendurch. Hunde mögen es, etwas länger an ihrem Leckerli herumzuknabbern. Der Markt hält Hundesnacks in den unterschiedlichsten Variationen bereit, wobei beachtet werden sollte, dass nicht jedes Produkt automatisch auch gut für den Hund ist.

Für jeden Anlass der richtige Hundesnack

Wir empfehlen bei Leckerlies für Hunde darauf zu achten, dass sie aus natürlichen Zutaten bestehen. Hierzu zählen ohne Zusatzstoffe oder Füllungen u.a. der klassische Hundeknochen, Tierohren, getrocknete Rinderhaut, Geweih, Hufe, Ochsenziemer oder getrocknetes Fleisch. Des Weiteren bietet der Markt auch industriell gefertigte Leckerlies für Hunde, die speziell für den Hund hergestellt werden. Zu dieser Kategorie zählen z.B. Hundekekse, die Hundetorte oder Kausnacks für die Zähne. Bei diesen Produkten sollte beachtet werden, dass sie keine künstlichen Aromen oder Zucker enthalten. Bei Leckerlies für Hunde sollte darauf geachtet werden, dass folgene Zusätze gering gehalten oder ganz vermieden wurden: Zuckerzusatz, Getreide, chemische Konservierungsstoffe und Aromen. Hochwertige Hundeleckerlis kommen der Gesundheit des Tieres zu Gute, sorgen für ein gesundes Fell, reduzieren den Geruch des Fells, reduzieren Verdauungsbeschwerden und schmecken dem Hund meist besser.

Nützliche Information zu Leckerlies

Mit einem Hundeknochen kann der Hund zwar belohnt werden, dies sollte jedoch nicht mehrmals innerhalb kurzer Zeit geschehen. Umgekehrt kann ein Hundekeks den Hund nicht beschäftigen, ein Kauknochen hingegen schon. Bei Hundeleckerlies lässt sich erkennen, dass die Produkte unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Neigt der Hund beispielsweise zu Zahnstein verursacht durch weiches Dosenfutter eignen sich Snacks wie Kauknochen oder Trockenfleisch. Soll der Vierbeiner eine Weile allein gelassen werden, so sorgt ein mit Leckerlies gefüllter Kong für Beschäftigung. Wird der Hund trainiert sollten kleine, kalorienarme Hundeleckerlis eingesetzt werden und hat der Hund Geburtstag oder soll beschenkt werden, eignet sich eine Hundetorte oder ein Hundekuchen.

Beim Leckerlies kaufen auf hochwertige Qualität setzen

Ist der Vierbeiner allergisch, so sollten Inhaltsstoffe wie Getreide, Zucker oder chemische Zusätze vermieden und auf spezielle Hundesnacks für Allergiker zurückgegriffen werden. Für Hundehalter gilt: Die Inhaltsstoffe der Hundeleckerlis genau unter die Lupe zu nehmen, die Kalorienanzahl zu berücksichtigen und dem Hund bei Bedarf ganz spezielle Leckerlis zu geben. Wichtig beim Hundeleckerlies kaufen: Hochwertige Produkte, die der Gesundheit des Tieres nicht schaden, sondern sie unterstützen, zu erwerben. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass der Hundesnack dem Anlass entsprechend ausgewählt und der Hund mit den kleinen Zwischenmahlzeiten nicht überfüttert wird.